You Want Me, Wild Girl! (San Colina Love 1) von Ivy Lace - Rezension

06:00

Mit ihrem Debütroman "You Want Me, Wild Girl!" hat Ivy Lace den ersten Teil ihrer "San Colina Love Reihe" veröffentlicht.

Kurzbeschreibung:
Ivy Lace' prickelndes Debüt! Sexy und provokant - nicht einfach ein Liebesroman, sondern genau das, wonach es aussieht ...
Bist du auch schon mal zu einem Fremden unter die Dusche gestiegen?
„Du findest es aufregend, deinen großen Zeh in dreckiges Wasser zu tauchen, weil dein Daddy es dir all die Jahre verboten hat. Aber sobald es ernst wird, machst du einen Rückzieher. Weil es zu viel für dich ist. Weil du ein gutes Mädchen bist.“
Maria legte die Hände auf seine muskulöse Brust und wollte ihn wegschieben, verharrte jedoch mitten in der Bewegung. Sie spürte seine Härte an ihrem Bauch. „Wenn ich das gute Mädchen bin, was bist dann du?“, hauchte sie.
Diegos Lächeln verwandelte sich in ein Grinsen. „Das dreckige Wasser.“

In ihrer sündigen Heimatstadt San Colina hat sich Maria noch nie wohlgefühlt. Während hier Sex, Drogen und die Mafia regieren, designed sie lieber Business-Mode. Mit ihren zwei Schwestern ein abgeranztes Hotel zu führen, stand nicht auf ihrem Plan. Doch wenn sie das Erbe ihrer Mutter bekommen will, hat sie keine andere Wahl.
Plötzlich muss sich die Pfarrerstochter mit dem benachbarten Stripclub und unhöflichen Gästen herumschlagen. Allen voran Diego Como. Groß, düster, eine Waffe in der Hose. Sie weiß nicht, wer er ist. Sie weiß nicht, was er will. Aber sie weiß, dass er nichts Gutes verheißt - und trotzdem fühlt sie sich unweigerlich zu ihm hingezogen. Denn Diego ist dreckig. Wild. Gefährlich. All das, was sie schon immer mal sein wollte ...

Der Roman ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig gelesen werden.

Meinung:
Das Cover und auch der Klappentext zeigen uns eindeutig, dass es sich hier um einen Liebesroman mit ganz viel Erotik handelt. 
Dies ist das Debüt der Autorin und so war ich sehr neugierig wie das Buch ist. Ich wurde sehr positiv überrascht. Die Handlung hat mich begeistert und in den Bann gezogen. Sie ist spannend, bewegend, aber auch sehr humorvoll. 
Maria ist die Tochter eines Pfarrers und auch dementsprechend erzogen und passt so gar nicht in das von Sex, Drogen und der Mafia regierte San Colina. Aber sie muss die nächsten Monate dort zusammen mit ihren Schwestern, mit denen sie sich nicht wirklich versteht das Hotel, das Erbe ihrer Mutter führen. Als Diego, der alles verkörpert, was sie schon immer mal sein wollte, gerät ihr Gefühlsleben außer Kontrolle. Sie sollte sich von ihm fern halten, aber sie kann es einfach nicht, da sie sich, obwohl es skurril ist bei ihm sicher fühlt. Diego ist sexy und weiß was er will. Er lässt sich nichts vorschreiben, bis er auf Maria trifft, die eine Macht über ihn hat, die ihn verwundert. Wie kann das sein? 
Der Schreibstil ist modern, flüssig und bildlich. Die Protagonisten sind charakterstark, charismatisch und detailliert beschrieben. Der Schlagabtausch zwischen ihnen ist köstlich und ich habe viel gelacht und über Maria ein paar mal den Kopf geschüttelt, so naiv kam sie mir ab und zu vor. Die Erotik ist heiß,aber trotzdem sehr niveauvoll und lässt das Kopfkino auf Hochtouren laufen.

Fazit:
Mega Debüt und toller Start der Reihe. Ich bin schon sehr auf den nächsten Teil gespannt! Ein toller Lesegenuss!


0 Kommentare

Blog-Archiv

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *