Freundschaft gesucht, Liebe gefunden von Emma Smith und Lucia Vaughan - Rezension

06:00

Emma Smith und Lucia Vaughan haben mit "Freundschaft gesucht, Liebe gefunden" ein weiteres geniales Gemeinschaftswerk veröffentlicht.

Kurzbeschreibung:
Zwei Leute, die sich an einem Ort treffen, wo es um vieles geht, nur nicht um Liebe.
Pat
It-Girl Pat Malone kann es nicht fassen! Zuerst wird ihr der Geldhahn zugedreht und dann soll sie auch noch für Wochen in eine Entzugsklinik. Natürlich hätte es schlimmer kommen können, immerhin gibt es dort so ansehnliche Sahneschnitten wie Keith. Wenn er doch nur den Mund halten könnte ...
Keith
Rockstar Keith Cunningham hat sich nicht zum Spaß in die Suchtklinik einweisen lassen, aber Pat Malones freches Mundwerk stellt seine Disziplin auf eine harte Probe, eine sehr harte! Wenn die Kleine bloß nicht so verdammt attraktiv wäre. Denn das Letzte, was Keith will, ist sich ablenken lassen.
Doch das Schicksal hat eigene Pläne und das Chaos nimmt seinen Lauf.
Die Geschichte ist ein Einzelroman.
Das Taschenbuch umfasst 260 Seiten.

Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Die Farben sowie das Paar gefallen mir sehr gut. Auch die Schrift und die Aufteilung sind sehr gelungen. 
Die Geschichte selber ist für mich ein Lese-Highlight dieses Jahres. 
Wir werden in die Entzugsklinik mitgenommen und lernen dort Pat und Keith kennen. Er Rockstar und sie It-Girl und beide sind sie süchtig. Nach anfänglichen Unfreundlichkeiten kommen sie sich langsam immer näher. Allerdings haben beide mit ihren Dämonen zu kämpfen. Vor allem Keith traut sich nicht zu seinen Gefühlen zu stehen. Aber lest selber, ob und wie die beiden es schaffen?
Ich mag die Gemeinschaftswerke der beiden Autorinnen. Ihr Schreibstil, der modern und einfühlsam ist, harmoniert perfekt und ich werde jedes Mal aufs neue gefesselt. Sie hauchen ihren Protagonisten mit viel Liebe Leben ein und machen sie zu sympathischen Personen mit Ecken und Kanten. 
In diesem Buch wird ein sehr schweres Thema nämlich die Sucht nach Alkohol und Drogen behandelt. Die Autorinnen lassen uns den Entzug und die Probleme von Pat und Keith hautnah miterleben. Trotzdem besticht die Handlung durch viel Humor. Vor allem der Schlagabtausch zwischen den beiden hat mich sehr oft zum schmunzeln gebracht. 
Mit ihrer Geschichte haben mich die Autorinnen auf eine Achterbahn der Gefühle mitgenommen und mich begeistert.

Fazit:
Eine besondere Liebesgeschichte mit viel Tiefgang.


Weiter Bücher:

1 Kommentare

  1. Interessieren Sie sich für das Femdom? Wir haben etwas Besonderes für Sie! Besuchen Sie unsere Website: femdom geschichten und sehen Sie sich die besten femdom geschichten an!

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *