Wedding Games: Die Anmut des Lichts von June Reeler - Rezesion

06:00

Mit "Wedding Games: Die Anmut des Lichts" veröffentlicht June Reeler den dritten Teil ihrer "Wedding Games Reihe". 

Kurzbeschreibung:
Er ist der Boss. Sie die Untergebene.
Er liebt es. Sie hasst es.

Belle wird von ihrem Vater nach Florenz geschickt, um dort von einem der führenden Anwälte der mysteriösen Organisation Teufel & Advokat etwas zu lernen. Zu ihrem Bedauern gilt vor allem eins: Lehrjahre sind keine Herrenjahre.

Der junge Staranwalt Samuel hat noch nie einen Fall verloren. Er soll Belle unterrichten, aber er ist nicht mehr der schüchterne Junge, den sie einst im Sandkasten geärgert hat. Im Gegenteil: Tagtäglich fordert Samuel Belle mit seiner Arroganz heraus.

Bereits beim ersten Wiedersehen beider entbrennt ihr heißes Spiel. Wer zieht den anderen sexuell in den Bann? Wer besitzt die Macht?
Doch die Sonne über Florenz bringt ein dunkles Geheimnis ans Licht, das älter ist als die Zeit. Wenn beide den Lauf des Schicksals ändern wollen, müssen sie zusammenarbeiten.

Liebe. Sex. Und Macht.
********************
June Reelers Bestseller-Reihe geht in die Fortsetzung. Dieses Mal spielt die Geschichte im Herzen der Toskana.
Jeder Roman ist in sich geschlossen und kann ohne Vorkenntnis gelesen werden.
*****************
Seitenanzahl: 441

Meinung:
Das Cover finde ich sehr gelungen. Es zeigt uns einen Teil der Protagonistin und einen Teil von Florenz. Ich finde ich auch die Schrift sehr schön.
Diesmal geht es Belle, die Tochter von Macarius. Sie wird von ihm nach Florenz geschickt, um dort von Samuel, einem der besten Anwälte zu lernen. Beide kennen sich seit ihrer Kindheit. Schon bei ihrem ersten Aufeinandertreffen beginnt ein heißes Spiel zwischen den beiden. Wer hat die größere Macht? Belle bemerkt schnell, dass sie noch viel lernen muss. Samuel bringt sie immer wieder an ihre Grenzen. Der Schlagabtausch zwischen den beiden ist super und die Spannung die über die gesamte Handlung aufrecht erhalten wird, hat mich gefesselt und begeistert. Auch diesmal hat die Autorin zudem jede Menge Drama und Tragik eingebaut. Auch ihre beiden Protagonisten sowie die 
Nebendarsteller hat sie sehr interessant und bildhaft ausgearbeitet.

Fazit:
Ein toller dritter Teil, der Lust auf den nächsten macht.


Weiter Bücher:

0 Kommentare

Blog-Archiv

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *