King of Chicago: Verliebt in einen Millionär - Buchvorstellung

06:00

Gleich zu Jahresbeginn hat Sarah Saxx mit "King of Chicago: Verliebt in einen Millionär" eine mega Story an den Start gebracht.

Kurzbeschreibung:
»Ich hätte ahnen müssen, dass er nicht einfach nur ein gewöhnliches Kuchenstück war, das man sorglos probieren konnte. Travis war die Sünde aller Desserts …«

Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Dem Immobilienmogul liegen die Frauen scharenweise zu Füßen. Als ihm eines Tages die toughe Fotografin Ashley Crown begegnet, steht für ihn von Anfang an fest, dass er sie haben muss – zumindest für eine Nacht. Doch Ashley ist da anderer Ansicht. Immerhin hat sie eine herbe Enttäuschung mit ihrem Ex hinter sich und will sich nicht noch einmal in den Falschen verlieben. Ohne es zu wissen, bringt sie Travis dazu, gegen sämtliche seiner selbst auferlegten Regeln zu verstoßen, und gefährdet dadurch auch ihr Herz. Denn Travis King ist bekannt dafür, dass er nie lange ein und dieselbe Frau an seiner Seite hat …
436 Taschenbuchseiten

Meinung:
Dieses Cover zeigt den selbstverliebten und selbstsicheren Travis King, wie er am Anfang ist. Ich finde das Farbenspiel und auch die Schrift sehr toll.
Aber das alles ist nichts gegen den Inhalt, der ist wieder mega. Sarah Saxx hat es wieder geschafft mich zu begeistern und zu berühren.
Ashley ist einfach nur genial und bemerkenswert. Sie hat nicht nur mich mit ihrer Art begeistert, sondern auch Mr. King. Apropos Mr. King, ein Traum von einem Mann!!! Nicht nur, beim ersten Zusammentreffen der beiden hat er sich von seiner schlechtesten Seite gezeigt, aber im Laufe der Geschichte merkt man, wer er hinter seiner Fassade wirklich ist. Er hat mich umgehauen und sein Wandel in dem Buch ist ganz besonders. Er hat mich als Frau auch total verzaubert und ich bin ihm verfallen, trotz oder gerade wegen seiner Fehler und am Ende hat er mich sogar zu Tränen gerührt. 
Sarah Saxx hat ihren unverwechselbaren Schreibstil, den ich liebe und der mich jedesmal wieder in ihre Geschichten abtauchen lässt. Durch den Perspektivenwechsel wird dies noch gefördert, da man ich noch besser in die Protagonisten hinein versetzten kann. Aber auch die Nebendarsteller werden von ihr sehr gut beschrieben, so dass man auch hier eine bildliche Vorstellung von ihnen bekommt. 

Fazit:
Ein Buch über Vertrauen, Liebe, Intrigen und die teilweise hässliche Seite der High Society, das ich nur empfehlen kann. 

Hier findet ihr eine Leseprobe zu dem Buch.

2 Kommentare

  1. Hey =)

    das möchte ich zu gerne lesen! Klingt doch wirklich sehr interessant =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich. Viel Spaß beim Lesen

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *