Remember Love (Sinner and Saints 5) von Alice Ann Wonder- Rezension

07:40

Mit "Remember Love (Sinners and Saints 5)" hat Alice Ann Wonder den fünften Teil ihrer "Sinners and Saints-Reihe" veröffentlicht.

Kurzbeschreibung:
Eine Hommage an die Liebe

Sommer 1984. Eine drückende Schwüle lag auf den Dächern der Stadt und sorgte dafür, dass jeder nach nur zwei Schritten aus dem klimatisierten Haus einen Schweißfilm auf der Stirn hatte. Aber lasst uns ehrlich sein – diese wahnsinnige Hitze, die alle verrückt machte, war nicht der Grund, weshalb Andreas Kings Hormone verrückt spielten, wann immer er Masie Lavender auf dem Campus sah. Er hatte schon lange ein Auge auf die schöne Blonde, mit dem herzlichen Lachen und dem Charakter, der einfach zu gut für diese Welt war, geworfen. Kein Wunder eigentlich, denn sie leuchtete heller als jeder Stern, und vielleicht, ja vielleicht, konnte diese Frau mit der Dunkelheit in ihm zurechtkommen.
Ein King wäre kein King, wenn er nicht bekäme, wonach er sich verzehrte.
Spiel. Satz. Und Sieg.
Schön wärs ... denn da gab es ein Problem: Masie hatte so gar nichts für reiche Prolls übrig, die wegen ihres Aussehens und Familienstatus meinten, ihnen gehörte die Welt.

Ein Herz im Sturm erobern – und das ohne billige Tricks und aufgesetzten Charme, sondern nur mit der einen, der einzig wahren Geheimwaffe namens ... Liebe?!

Für alle King-Fans. Für alle Romantiker. Für alle, die immer und immer und immer, immer wieder an das Gute in der Welt und in den Menschen glauben. Hier kommt die Lovestory von Masie Lavender und Andreas King. RRRAARW!

Dieser Roman gehört zur Sinners and Saints Reihe. Er kann unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden.

Meinung:
Das Cover ist schlicht, aber deswegen nicht weniger schön. Genau so stelle ich mir Andy vor.
Die Geschichte der beiden spielt weit vor der der anderen Teile. Hier erfahren wir, wie die Eltern von Benjamin King sich kennengelernt haben. Masie hat mich sofort begeistert. Sie ist ein herzensguter Mensch. Bei Andreas habe ich etwas gebraucht, bis ich mit ihm warm geworden bin. Aber sein Wandel in den Buch hat mich begeistert und auf seine Seite gezogen. Die Art wie er Masie behandelt ist einfach toll. Die Handlung ist sehr spannend  und bewegend. Sie hat überraschende Wendungen mit denen man nicht rechnet. Aber das macht das Lesevergnügen aus, welches durch den flüssigen und schönen Schreibstil unterstützt wird.

Fazit:
Eine wunderschöne und bewegende Story. Jetzt bin ich auf das nächste Buch gespannt, da geht es um ihren Sohn Benjamin. Ich bin neugierig warum er so ist, wie er ist. 

Weiter Informationen über die Autorin findet ihr auf ihrer Homepage und auf Facebook.

0 Kommentare

Blog-Archiv

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *