Sushi zum Frühstück - Rezension

09:43

Das Cover von "Sushi zum Frühstück" von Greta Schneider und Andreas Adlon finde ich witzig und sehr ansprechend. Auch der Klappentext verspricht dem Leser ein witziges und erotisches Lesevergnügen.

Zum Inhalt will ich gar nicht viel sagen, da der Klappentext schon das wichtigste verrät. Nur so viel, der Leser wird auf eine Achterbahn der Gefühle mitgenommen.

Dieses Gemeinschaftsprojekt von Greta Schneider und Andreas Adlon ist ein witziger und heißer Leckerbissen, der aber auch nicht an Dramatik fehlen lässt.
Die Schreibstil der beiden gefallen mir sehr gut und sie harmonieren perfekt miteinander. Sehr schön finde ich auch, dass die Protagonistin mal kein dünnes Püppchen, sondern eine kurvenreiche, gestandene Frau ist, die dem Protagonisten Kontra gibt.

Vielen Dank an die beiden Autoren für diese vergnüglichen und heißen Lesestunden. Ich würde mich über eine Fortsetzung freuen.


0 Kommentare

Blog-Archiv

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *