Wiedergewonnenes Glück (Russian Fighter 5) von Lisa Skydla - Rezension

06:00

Mit "Wiedergewonnenes Glück" hat Lisa Skydla den 5. Teil ihrer Russian Fighter Reihe veröffentlicht.

Kurzbeschreibung:
Nachdem der Boxtrainer Kyrill seine Frau und seine Tochter bei einem Brand verloren hat, geht er jeder Beziehung aus dem Weg. Deshalb reagiert er sehr unwirsch, als Olga regelmäßig seine Boxschule besucht.
Ehrlich gesteht er sich ein, dass sie eine echte Bereicherung ist, trotzdem geht sie ihm gewaltig auf die Nerven. Den eigentlichen Grund analysiert er lieber nicht.
Olga hingegen hat von Anfang an Gefallen an dem brummigen Trainer gefunden. Sie wundert sich nur, warum er so abweisend reagiert. Allerdings lässt eine Iwanowa sich nicht so schnell ins Boxhorn jagen.
Mit gleicher Münze zahlt sie es dem Sturkopf heim, ärgert ihn, bis er ihr droht, sie übers Knie zu legen. Ein Gedanke, der ein Kopfkino der heißen Art bei der smarten Dame weckt, da es ein Weg ist, wie sie ihre devot-masochistische Ader ausleben kann.
Fast ist sie bereit es dabei bewenden zu lassen, doch das Schicksal hat andere Pläne und am Ende gibt es eine Überraschung, mit der niemand rechnet.

Der Band ist in sich abgeschlossen und kann ohne vorherige Kenntnisse der anderen Geschichten gelesen werden.

Meinung:
Dieses Cover passt perfekt zu den anderen der Serie und ist sehr schön, gerade da es recht schlicht gehalten ist.
In diese Teil geht es um den Boxer und Trainer Kyrill, der bei einem Brand seine Frau und seine Tochter verloren hat und sich seitdem schwere Vorwürfe macht und jeder Beziehung aus dem Weg geht. Allerdings kommen seine Vorwürfe ins Schwanken, als Olga regelmäßig im Boxclub mithilft. Sie geht ihm unter die Haut, was er sich weder eingestehen noch gut heißen will und kann. Daher ist er sehr unfreundlich zu ihr, was ihr mehr zu schaffen macht, als sie es sich eingestehen möchte. Ob beide ihr Glück finden, das müsst ihr selber lesen.
Ich mag den Schreibstil der Autorin, der sehr flüssig und gefühlvoll ist. Ihre Sessions beschreibt sie sehr niveauvoll und realistisch und facht damit das Kopfkino an. Aber natürlich geht es hier nicht nur um Erotik, sonder um zwei geschundene Seelen. Jeder für sich hat eine sehr traurige Vergangenheit und beide sehnen sich nach Geborgenheit und Liebe.

Fazit:
Eine bewegende Story, die ich jedem nur empfehlen kann. 

Weitere Informationen über die Autorin findet ihr auf ihrer Homepage und auf Facebook.


0 Kommentare

Blog-Archiv

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *