Bad Guys küsst man nicht - Rezension

15:15

Heute habe ich für euch meine Rezension zu dem Chick Lit/New Adult Roman Bad Guys küsst man nicht von Sara Belin

Das Cover ist toll und ich finde es passt perfekt zu der Geschichte. Mich hat zwar am Anfang die Katze etwas irritiert, aber wenn man da Buch gelesen hat, dann schmunzelt man darüber.


Inhalt:
Kathleens sonniger Sommer auf dem Balkon ist eine langweilige, trügerische Idylle. So gut wie alle Freunde sind im Urlaub und ihr Liebesleben gleicht einem vertrockneten Blumentopf.
Da erscheint ihr die Einladung zur Party des heißen Rockstars Vic Taylor als eine sehr willkommene Abwechslung und Ablenkung.
Der aufregende Gastgeber genießt zwar einen ziemlich zwielichtigen Ruf, was ihn aber in Kathleens Augen nur noch interessanter macht.
Ehe sie sich versieht, sorgt der Sommer doch noch für einige ungeplante Überraschungen, die einer abenteuerlichen Cabriofahrt gleichen ...

Vic und Kat, die in Sara Belins erstem heiteren Chick-Lit Roman die Hauptrollen spielen, tauchten schon als Nebenprotagonisten in ihrem Bestseller „Liebe unplugged“ auf. Es handelt sich jedoch um eine eigene Geschichte, die unabhängig von „Liebe unplugged“ gelesen werden kann!
Das Buch enthält erotische Szenen.


Meinung:
Wieder ein sehr schönes Buch von Sara Belin. Ich liebe ihren Schreibstil. Er ist leicht und flüssig zu lesen. Ihre Protagonisten werden von ihr sehr schön beschrieben und so kann man sich super in sie hinein versetzen. 
Auch ihre erotischen Szenen schreibt sie einfach perfekt und so ist es ein Genuss sich in die Geschichte fallen zu lassen. 
Ich hoffe, dass hier noch ein zweiter Teil folgt, da ich finde, dass die beiden sicher noch mehr zu erzählen haben.


0 Kommentare

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *