Blutrote Küsse - Rezension

15:00


 

Infos
Autor: Jeanine Frost
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Bindung: Taschenbuch
Seiten: 415
ISBN: 98-3-442-26605-0

Kurzbeschreibung
Düster, Gefährlich, Erotisch
Da war er, der Pakt mit dem Teufel. Der Vampir schaute mich verführerisch und bedrohlich zugleich an. Wenn ich sein Angebot ablehnte, wäre für ihn Happy Hour und ich der Drink. Wenn ich zustimmte, würde ich jedoch ein Bündnis mit dem absolut Bösen eingehen…

Eindruck
Es gibt sehr, sehr viele Vampir Romane und dort ein wirklich gutes Buch zu finden, grenzt manchmal schier an Unmöglichkeit, da die meisten dieser Bücher sich letztendlich doch sehr ähneln.
Um so glücklicher war ich somit, als ich Cat & Bones in die Finger bekam.
Cat ist eine Halbvampirin die im Auftrag ihrer Mutter Vampire jagt, da diese einst von einem vergewaltigt wurde.
Eines abends bei einen ihrer Streifzüge durch diverse Baars trifft die auf Bones.
Bones seines Zeichens Meistervampir verhält sich zu Cats Ärger nur überhaupt nich so wie die Vampire es normalerweise tun.
So kommt es nach einigen Auseinandersetzungen dazu, das Bones Cat dazu bringt mit ihm zusammen zu arbeiten, denn auch er jagt Vampire.
Nun ist Cat jedoch im Zwiespalt, soll sie ihrer Aufgabe als Vampirjägerin nachgehen und Bones zur Strecke bringen, um ihrer Mutter beweisen zu können das sie trotz Halbvampir kein Monster ist, oder ihren Gefühlen für Bones nachgeben?
Mit einer der besten Eigenschaften an Jeanine Frosts Schreibstiel ist ihr unerschütterlicher Humor, der die Charaktere zu etwas ganz besonderem macht.
Sowohl Cats bissige Kommentare, als auch Bones leicht sadistische Ader und sexuellen Anspielungen, bereiten dem Leser pures Lesevergnügen, so dass man ein konsequentes Grinsen im Gesicht hat.
Kein Kritikpunkt wäre hier, das die Sprache manchmal etwas platt ist und an ein Paar Stellen die Handlung etwas ins schleifen gerät.
Doch wenn man darüber einmal hinweg sieht, ist es ein klasse Buch mit dem man auf jeden Fall seinen Spaß haben kann und man Lust auf die Fortsetzung „Kuss der Nacht“ bekommt.

Fazit
Ein Vampirroman mit Witz, Humor, Charme und einem oder zwei Schüssen Erotik, der einen süchtig werden lässt.
Cat & Bones ein neues Dream Team am Vampirhimmel.

- Julia (Co-Bloggerin)

0 Kommentare

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *