Blogtour - zweiter Halt: Charaktervorstellung

18:07

Heute stelle ich euch die wichtigsten Charaktere aus Rache wird kalt serviert vor.


Einige haben mich gefragt, ob ich irgendein Model, Star oder jemand aus meinem Umfeld bei der Erstellung der Figuren im Kopf hatte und die Antwort lautet: nein. So, wie die Charaktere im Buch sind, so sind sie auch in meinem Kopf erschienen, deshalb ist es für mich schwer, passende Menschen zu finden. Glücklicherweise habe ich sogar einige gefunden, die meinen Vorstellungen in meinem Kopf sehr ähnlich sind, aber dazu später mehr.
Zu erst beginne ich mit Luna. Wer es noch nicht wusste, Luna ist die Protagonistin, um die sich alles dreht ;)
Um nicht viel zu spoilern sage ich nicht, wass ihr mit zarten fünf Jahren etwas Schreckliches passiert ist, was sie fürs Leben geprägt und gezeichnet hat. Im Prolog ist Luna knapp sechs Jahre alt, dann gibt es einen Zeitsprung von etwa 16 Jahren, nun ist sie 22.
Luna ist eine Figur, die nur eine Gemeinsamkeit mit mir hat: die Liebe zu schnellen Autos! Ich bin ein großer Fan von Renn- und Luxuswagen. Alle meine Lieblinge wie der Infiniti Emerg oder Maserati darf sie fahren und ich bin schon ein wenig eifersüchtig deswegen ;) Aber durch Luna konnte ich das ausleben, was ich nie tun würde: auf halsbrecherischen Absätzen laufen und schnelle Motorräder fahren.
Blutige Rache, dass will Luna und ihr Onkel Carl verhilft ihr, eine Killermaschine zu werden, wovon ihre Tante keinen blassen Schimmer hat. Luna rückt ihrem Traum, sich zu rächen, immer näher, doch dabei fragt sie sich immer mehr, wie es nachher weiter gehen soll und wie sehr sie sich von dem, was sie tut und den Menschen, die sie tötet, unterscheidet.
Im Kern ist Luna ein zutode verängstigtes kleines Mädchen, das sich nach Liebe sehnt, doch sie ist gezeichnet und erleidet einer bipolaren Störung und Depression. Dazu wird Jeanne am 26.09. mehr dazu erläutern ;)
Sie such etwas, woran sie sich klammern kann, bevor sie den Verstand verliert und das, was nach der Vollendung ihrer Rache sein wird, die Unsicherheit und Ungewissheit, erschreckt sie enorm. Doch der Hass treibt sie an, direkt in die Arme von Leo alias Mr. Arschloch.






Leo … ich habe ihn sofort geliebt :D
Seine leuchtend grünen Smaragdaugen verdankt Leo meinem Kater Boncuk (türk: Perle). Leo ist fast Ende 20 und war für mich kaum berechenbar. Doch sobald ich hinter seiner Fassade schauen durfte, wurde mir klar, wieso Leo und Luna sich liebten. Beide hatten ein ähnliches Schicksal erlitten und waren gnadenlose Kampfmaschinen, die nichts anderes wollten, als damit aufzuhören und umarmt und geliebt zu werden. Sie teilen sich vieles, die Liebe zu guten Autos, Waffen und das Morden, aber nicht weil es ihnen gefiel, sondern weil sie sich so selbst schützen wollen. Beide sind wie zwei geladene und hochexplosive Figuren, die zusammen sein müssen und es doch nicht können. Zusammen können sie sich gegenseitig helfen, über den Verlust hinweg zu kommen, aber wie will man das schaffen, wenn man sich gegenseitig die Waffe auf den anderen richtet? ;)
Leider hat mein Kater gerade gar kein Interesse, still zu halten, damit ich euch seine umwerfenden grünen Augen zeigen kann. 






Kommen wir zu Julie und Carl. Julie ist die Schwester von Lunas Mutter Clare und gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem eine Kette von Clubs, dem C’s, gehört, nehmen sie Luna bei sich auf. Carl, der es hasst, wenn Luna ihn Onkel nennt, liebt die Ordnung und ist ein ruhiger Mensch, ganz im Gegensatz zu Julie. Sie ist eine Frohnatur und ist bedacht auf ihren sozialen Status, aber dabei so warm und offenherzig wie eine Mutter und beste Freundin. Leider kann sie selbst keine Kinder gebären, weshalb sie Luna fast schon als ihre eigene Tochter sieht, natürlich auch Carl, auch wenn er seine Gefühle nicht wirklich zeigen kann und somit oft als kühl und distanziert missverstanden wird.
 
Ein Charakter, der eng befreundet mit Julie ist und mehr als deutlich ihre Gefühle zeigen kann als Carl ist Esme. Esme, Dr. Esme Cay, ist Psychologin. Sie tanzt völlig auf der Norm mit ihren Therapiearten und ihrem blauen Haar. Von der Schweigepflicht als Ärztin hält sie nicht viel  - wenn sie damit einen Fortschritt bei ihren Patienten erzielen kann – und verbündet sich gerne mit Julie, um Luna in die richtige Bahn, raus aus der Depression, zu bringen. Seit Luna zum ersten Mal vor vielen Jahren an Esmes Tür stand, liebt sie ihre Patientin voller Hingabe. Sie ist die gute Seele in diesem Buch und im Nachhinein betrachtet, erkenne ich mich selbst in dieser Figur wieder. Ich selbst springe ebenfalls aus der klassischen Gesellschaftsnorm, doch das mindert meine Lebensfreude nicht. Mithilfe von Esme versuchte ich, Luna noch näher und genauer zu sein und zu verstehen.
Leider gibt es kein richtiges Foto, was ihr gerecht wird.







Welche Bilder schwebten euch beim Lesen vor? :D


Übrigens ... das Gewinnspiel läuft die ganze Woche über. Im in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr hier einfach ein Kommentar schreiben und schon seit ihr dabei ;) 


Teilnahmebedingungen:

- Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast die Erlaubnis deiner Eltern
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und ich übernehme keine Haftung für auf dem Versandweg verlorene Post
- doppelt Teilnehmende werden kommentarlos von diesem und weiteren Gewinnspielen ausgeschlossen
- Teilnahme nur aus Deutschland

0 Kommentare

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *